Landwirtschaftsprojekt

 

Dank des Herrn Bürgermeisters Macho,  durften die Schüler und Schülerinnen der Schulwerkstatt im Wasserschloss Mitte Oktober im Gemeinschaftsgarten im Schlosspark ein Projekt umsetzen: passend zum Semesterthema „Tierisch gut“ beschlossen LehrerInnen und SchülerInnen alle Wintergetreide anzubauen, die als Futtermittel in Österreich angebaut werden und Getreidesorten, welche zur Herstellung von Nahrungsmitteln am Bauernhof produziert werden. Mit der Expertise von Gerald Hackl haben die Kinder zuerst den Boden bearbeitet, um dann das Saatgut nach einem genauen Plan sähen zu können. Sorgfältig lernten die SchülerInnen, wie dieser Vorgang abzulaufen hat. Alle Getreidearten wurden auf Tafeln genau beschriftet. Nun gilt es die Ackerfläche zu pflegen und zu beobachten, was sich tut, damit Ende des Schuljahres geerntet werden kann. Ein besonderer Dank gilt der Gemeinde, die den Grund zur Verfügung gestellt hat und dem Lagerhaus Kottingbrunn, das Werkzeug und Tafeln gesponsert hat. Die SchülerInnen hatten bei der Umsetzung großen Spaß und verlauteten: „Nun wissen wir, was harte Arbeit ist!“

D(t)ankstellen

ab Herbst 2020

Wir möchten mit den D(t)ankstellen ein Zeichen der Wertschätzung setzen!

Den meisten von uns tut es gut, sich austauschen zu können, nicht nur, wenn wir problematische Situationen erleben, auch wenn wir freudvolle Dinge kommunizieren möchten.

Aus diesem Grund öffnen wir unser Büro jeden 1., 2. und 3. Montag im Monat, um ungezwungen miteinander zu tratschen.

  1. Montag 18.00 Uhr LehrerInnend(t)ankstelle
  2. Montag 18.00 Uhr SchülerInnend(t)ankstelle
  3. Montag 18.00 Uhr Elternd(t)ankstelle

An Feier-und Fenstertagen entfällt der Jour fixe! Siehe die Beginnzeiten im Onlinekalender.

Wir freuen uns schon auf ein gemütliches Beisammensein und gemeinsame Zeit zum Auftanken!

Ruth und Pernilla

Warum zappelt Philipp?

Gerhard Spitzer füllte am 8.10.mit einem spannenden Vortragsabend zu einem Top-aktuellen Thema den Markowetztrakt im Wasserschloss in Kottingbrunn.

Wie alle LehrerInnen wissen, gibt es in jeder Klasse Zappelphilippe: leider werden diese oft nur von ihrer auffälligen Seite gesehen und die positiven Aspekte dieser kleinen Persönlichkeiten rücken dadurch in den Hintergrund. Gerhard Spitzer reflektiert mit dem Publikum verschiedene Aspekte des ADH-S Symptoms. Durch viele wissenschaftliche Erkenntnisse erklärt Spitzer, wie Kinder, die diese Problematik mitbringen auch  ohne Medikamentation gelenkt und geleitet werden können. Er gibt Eltern Tipps, wie sie in diversen Situationen besser agieren können. Besonders ergreifend war Spitzers Ausführung, da er selbst Betroffener ist und dadurch auch aus seiner ADH-S Welt geplaudert hat.

Kontakt

Verein Zukunftswerk – Bildung

Schloß 2
2542 Kottingbrunn
Web: www.zukunftswerk-bildung.at
Mail: info@zukunftswerk-bildung.at
Mobil: 0664/234-61-48

Öffnungszeiten:

Büro 8:30 – 17:00 Uhr