Hier geht's zur Seite der SINNES-WERKSTATT

PRESSEINFORMATION

Verein Lern- und Schul-Werkstatt Ebreichsdorf beantragt Insolvenz Schließung von Schul-Standorten in Ebreichsdorf und Baden geplant Ebreichsdorf, 04.06.2019 Der Verein Lern- und Schul-Werkstatt Ebreichsdorf hat am 04.06.2019 beim Landesgericht Wiener Neustadt einen Insolvenzantrag eingebracht. Von der Insolvenz betroffen sind die Schulstandorte Ebreichsdorf und Baden sowie die Kinderkrippe. Aufgrund hoher finanzieller Altlasten hat die Generalversammlung des Vereins am 03.06.2019 die Schließung des Vereins zum Ende des aktuellen Schuljahres mit Ende Juni beschlossen. In den vergangenen Jahren hat sich die Schul-Werkstatt in Ebreichsdorf zu einer attraktiven Alternative für viele Schülerinnen und Schüler entwickelt. Im aktuellen Schuljahr besuchen 88 Schüler die beiden Standorte der Schul-Werkstatt in Baden und Ebreichsdorf. In der Kinderkrippe wurden in den vergangenen Jahren bis zu 25 Kleinkinder betreut. Die Schul-Werkstatt verfolgte den Anspruch, die Ausbildung der Kinder zu reformieren und sie zu selbstständigen, selbstbewussten, kreativen und eigenverantwortlichen Persönlichkeiten auszubilden. Aufgrund des großen Zuspruchs hat der Verein in den vergangenen Jahren versucht, dieses Erfolgskonzept am Standort Baden und mit der Kinderkrippe zu wiederholen. Leider hat dieser Expansionskurs den Verein finanziell schwer belastet, weshalb im Frühjahr 2019 eine insolvenzrechtlich relevante Überschuldung festgestellt werden musste. Trotz intensiver Verhandlungen mit der öffentlichen Hand ist es dem Verein leider nicht gelungen, den Fortbestand der Schul-Werkstatt-Standorte sowie der Kinderkrippe sicherzustellen. Lehrpersonal, Schüler und Eltern wurden bereits über die Entscheidung informiert. Der Verein wird alles tun, um die Kinder bei einem ordnungsgemäßen Übertritt in eine neue Schule und die Eltern der Kinder in der Kinderkrippe zu unterstützen.   Rückfragehinweis: Gaisberg Consulting Sandra Luger +43 664 88 44 64 25 sandra.luger@gaisberg.eu